OpenWRT auf PC Engines ALIX.3C3

Seit 5 Jahren lag das Teil nun rum. Es sollte mal ein Musikserver fürs Auto werden. Schließlich habe ich doch noch eine Verwendung für mein altes Alix-Board gefunden: Ein 3G-WLAN-Router für schnelles Internet auch abseits eines klassischen DSL-Anschlusses.
Hardware:

      • PC Engines ALIX.3C3
      • 1 GB CF-Karte
      • TP-Link TL-WN861N WLAN N Mini-PCI-Adapter (300 Mbps) v2.0
      • Gehäuse von Ebay
      • 2x WLAN Rundstrahlantenne, 5dBi, 90° von Pollin (1,95 €)
      • 12V Steckernetzteil von Pollin
      • 1und1 Surfstick – ZTE MF 190 V

Software:

  • OpenWRT 12.09 openwrt-x86-generic-combined-ext4.img.gz
  • nano (meine Lieblingseditor)
  •  WLAN-Treiber: kmod-ath9k
  • 3G-Zeug: comgt kmod-usb-serial kmod-usb-serial-option kmod-usb-serial-wwan usb-modeswitch usb-modeswitch-data

Besonderheiten:

  • Das Image startete nicht beim ersten Versuch. Schuld war die Default-Konfiguration des Bootloaders GRUB. Ich habe dann mal alles aus der menu.lst rausgeschmissen was mit serieller Konsole zu tun hat, da ich diese eh nicht nutze. GRUB wartet sonst bis in alle Ewigkeit.
  • usb-modeswitch funktionierte erst nachdem ich meine eigene conf mit Vendor-ID und Product-ID aus lsusb erstellt hatte.
  • Nach usb-modeswitch hatte ich 3 serielle USB-Anschlüssen. Der entscheidende ist /dev/ttyUSB2. Damit konnte eine Verbindung aufgebaut werden.
  • PIN auf der SIM-Karte habe ich während der Fehlersuche deaktiviert.
  • Schuld an diversen Modem „hangons“ war aber letztlich nur ein Tippfehler in der ppp0 Section von /etc/config/network. (Genauer gesagt das „e“ bei vodafone.)
  • So gings


config interface ‚ppp0‘
option proto ‚3g‘
option device ‚/dev/ttyUSB2‘
option service ‚umts‘
option apn ‚web.vodafone.de‘

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.